Datenschutzerklärung

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und nationaler Datenschutzgesetze ist die:

Brune Real Estate Management AG
Kanzlerstraße 4
40472 Düsseldorf
Deutschland
Tel.: +49 211 542 142-0
E-Mail: info@brune-gruppe.com
Website: www.brune-gruppe.com

II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

Dipl.-Kfm. Dr. Jochen König
MOORE Rhein-Ruhr GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Kuhlenwall 20
47051 Duisburg
Deutschland
Tel.: +49 203 29506-70
E-Mail: datenschutz@moore-rhein-ruhr.de
Website: www.moore-rhein-ruhr.de

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzer dieser Website grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Eine weitergehende Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gefordert oder gestattet ist.

Soweit Sie in unsere Website integrierte Links zu anderen Websites anklicken, verlassen Sie unsere Website und gelangen auf Websites anderer Verantwortlicher. Auf die Inhalte und die Datenschutzkonformität solcher anderen Websites haben wir keinen Einfluss und übernehmen keinerlei Haftung.
2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, ist die Rechtsgrundlage der nachfolgenden Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich sind, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, z.B. wenn Sie über unsere Website Kontakt mit uns als Mietinteressent, Makler, Handwerker, Architekt oder dergleichen aufnehmen.

Im Falle, dass eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO. Zu diesen Fällen zählt, wenn die betroffene Person eine Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erteilt hat; unser Unternehmen ist dann verpflichtet zu dokumentieren, dass und wann die betroffene Person eine Einwilligung zur Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten erteilt hat.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so ist Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für diesen Fall kann der betroffenen Person ein besonderes Widerspruchsrecht zustehen, das nachstehend noch erläutert wird.
3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden vorbehaltlich der nachstehend geschilderten Ausnahmen gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Daten, die gespeichert werden, weil der europäische oder nationale Gesetzgeber und/oder dessen Behörden und Gerichte in unser Unternehmen bindenden Verordnungen, Gesetzen, sonstigen Vorschriften, Verwaltungsakten und Urteilen solches verlangen, werden gelöscht, wenn die mit der jeweiligen Vorschrift, Anordnung der Verwaltung oder Gerichtsentscheidung verbundene Speicherfrist abgelaufen ist. Daten, deren Speicherung für einen Vertragsabschluss, die Erfüllung eines geschlossenen Vertrages oder zur Wahrnehmung von Rechten erforderlich sind, z.B. benötigt werden, um einen Rechtsstreit erfolgreich zu führen, zählen zu den Daten, die gelöscht oder gesperrt werden, sobald der betreffende Zweck entfällt. Ist die Speicherung und Verarbeitung von Daten zu mehreren Zwecken zulässig erfolgt, erfolgt die Löschung oder Sperrung nach Entfall des letzten die Verarbeitung rechtfertigenden Zweckes.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles, Web-Analyse Tools

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom System des aufrufenden Endgeräts.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1) Referrer (zuvor besuchte Website)
(2) Angeforderte Website oder Datei
(3) Browsertyp und Browserversion
(4) Verwendeter Gerätetyp
(5) Uhrzeit des Zugriffs
(6) IP-Adresse in anonymisierter Form (wird nur zur Feststellung des Ortes des Zugriffs verwandt)

In der Regel werden diese Daten direkt bei der Erhebung anonymisiert, erlauben mithin die Herstellung eines Bezuges zu einer bestimmten Person nicht. Ausnahmsweise werden die Daten nicht anonymisiert, wenn der begründete Verdacht besteht, dass unsere Website oder über unsere Website die Server angegriffen werden, auf denen unsere Website gehostet wird. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen etwaig bei uns vorhandenen personenbezogenen Daten des Nutzers findet auch in diesen Fällen nicht statt.

Die anonymisierten Daten, die  nicht mehr in Zusammenhang mit einer bestimmten Person gebracht werden können, werden in der Folge ausschließlich zur statistischen Auswertung und zur technischen Optimierung unseres Webangebots verwandt; ihre Nutzung unterliegt mangels Bezuges zu einer bestimmten Person nicht der DSGVO. Bei der Erhebung der vorstehend aufgeführten Daten werden keine Cookies gesetzt. Wir setzen darüber hinaus das Analyse Tool Matomo ein; wir hosten Matomo selbst und betreiben es lokal mit anonymisierten Daten ohne Weitergabe von Daten an Dritte und ohne Cookies zu setzen. Da aufgrund der Anonymisierung Matomo in der von uns eingesetzten Form keine personenbezogenen Daten speichert oder sonst verarbeitet, unterfallen die von uns mit Hilfe von Matomo vorgenommenen Auswertungen nicht der DSGVO. Auf die nachstehenden Ausführungen zu Matomo wird verwiesen.
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage der Speicherung der vorgenannten personenbezogenen Daten in nicht anonymisierter Form im Falle des begründeten Verdachts eines Angriffs auf unsere Website und/oder die Server, auf denen unsere Website gehostet wird, ist unser und das berechtigte Interesse im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGO des Unternehmens, das unsere Website hostet, die Sicherheit, Integrität und Verfügbarkeit der Website und der Server zu gewährleisten und die Durchsetzung unserer und der Rechte des Unternehmens, das unsere Website hostet.
3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Kenntnisnahme der IP-Adresse des aufrufenden Nutzers durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. In den Fällen eines begründeten Verdachtes, unsere Website und/oder die Server, auf denen sie gehostet wird, würden angegriffen, ist Zweck der Datenverarbeitung, die Analyse des Angriffes, um den akuten Angriff zu beenden sowie unsere Website und die Server, auf denen sie gehostet wird, gegebenenfalls durch weitere Maßnahmen gegen künftige Angriffe solcher Art abzusichern, sowie gegebenenfalls die gerichtliche Durchsetzung unserer Rechte gegen den Angreifer.
4. Dauer der Speicherung

Die Daten -  auch soweit sie anonymisiert wurden - werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Anonymisierte Logfiles werden für acht Wochen gespeichert, um ggf. auch rückwirkend Muster bzw. den möglichen Beginn von Angriffen erkennen zu können. 
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website bis zu ihrer Anonymisierung ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

Gegen die nicht anonymisierte Speicherung der Logfiles im Falle des begründeten Verdachts eines Angriffs auf unsere Website und/oder die Server, auf denen sie gehostet wird, kann die betroffene Person Widerspruch gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO einlegen, soweit die betroffene Person Gründe dartun kann, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben. Da in diesen Fällen die Speicherung auch der Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung von Rechtsansprüchen dient, wird der Widerspruch in der Regel gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO erfolglos bleiben.

V. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf Websites werden regelmäßig sogenannte Cookies genutzt. Cookies sind Dateien, die von der aufgerufenen Website im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden bzw. - wenn sie bereits gespeichert sind - nochmals abgerufen werden. Hierbei ist zu unterscheiden in (1) Cookies, die ausschließlich für die Durchführung der Übertragung auf das von dem Besucher benutzte Endgerät bzw. die zur Verfügungstellung eines von dem Nutzer gewünschten Telemediendienstes erforderlich sind, (sog. „notwendige Cookies“) und (2) die Cookies, die anderen oder darüberhinausgehenden Zwecken dienen (sog. „sonstige Cookies“); zu letzteren zählen insbesondere Cookies für Marketingzwecke oder Messung der Performance, der Reichweite und/oder der Funktionalitäten einer Website.

Unsere Website setzt ausschließlich notwendige Cookies. Nach § 25 Abs. 2 TTSG bedarf das Setzen solcher Cookies nicht der Zustimmung der Nutzer. Daten, die diese Cookies zur Verfügung stellen, werden, soweit sie im Sinne des § 25 Abs. 2 TTSG erforderlich sind, nur gespeichert, wenn und soweit dies technisch erforderlich ist, und in solchen Fällen direkt nach Ende der Sitzung gelöscht. Teils werden die Daten vor Speicherung bzw. Löschung anonymisiert und dann nur die anonymisierten Daten zur Analyse der Funktionalität unserer Website genutzt.

Es kann sein, dass Nutzer unserer Website durch einen Link von unserer Website auf eine andere Website weitergeleitet werden oder ein Fremdprodukt wie Google Maps aufrufen, auf der bzw. von dem das Cookies gesetzt wird. Soweit es sich um ein in unsere Website eingebundenes Fremdprodukt handelt, wird der Nutzer unserer Website um seine Einwilligung gebeten, bevor das Fremdprodukt aktiv wird und Cookies setzt. Soweit der Nutzer durch einen Klick auf den Link zu einer anderen Website weitergeleitet wird, wissen wir weder, ob diese Website Cookies setzt, noch sind wir dafür verantwortlich, dass diese Website Cookies nur unter Beachtung der Vorschriften der DSGVO setzt.
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, um die Website unter Verwendung von technisch erforderlichen Cookies i.S.d. § 25 Abs. 2 TTDSG ausliefern zu können, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu anderen Zwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Vor dem Setzen solcher Cookies wird, sofern dies durch unsere Website und auf unserer Website erfolgt, der Nutzer zunächst darüber informiert, welche Informationen das Cookie an uns übermittelt und seine Einwilligung eingeholt. Ohne seine vorherige Einwilligung wird kein sonstiges Cookie gesetzt, ggf. mit der Folge, dass eine bestimmte Funktion oder ein bestimmter Inhalt nicht aufgerufen werden kann. Derzeit nutzen wir keine sonstigen Cookies; wenn Sie jedoch Google Maps aktivieren kann es sein, dass Google Maps Cookies setzt.
3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist es, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu ermöglichen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden in personenbeziehbarer Form nicht zur Erstellung von Analysen, insbesondere nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.
4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Website übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Speicherung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. Registrierung

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir bestimmten Nutzer-Gruppen die Möglichkeit an, sich gegebenenfalls unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren, insbesondere Maklern, Handwerkern, Bauunternehmen und Architekten, die für uns tätig sind oder tätig werden sollen/wollen. In diesem Zusammenhang sollen ihnen in einem erst nach Registrierung zugänglichen Raum Unterlagen und sonstige Daten bereitgestellt werden, die zur Vermarktung unserer Immobilien, zur Abgabe eines Angebotes oder zur Durchführung eines erteilten Auftrages benötigt werden.

Die im Zuge der Registrierung erhobenen Daten werden dabei in ein Formular eingegeben, an uns übermittelt und bei uns gespeichert. Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

- Vor- und Nachname, ggf. Firma
- Postalische Adresse
- User-Name für den geschützten Bereich
- Festnetz-/Mobil-Telefon-Nummer
- Ggf. Fax-Nummer
- E-Mail-Adresse
- Status als gewerblicher oder privater Nutzer

Der Nutzer erteilt seine Einwilligung in die Datenerhebung und –speicherung durch Bereitstellung seiner Daten und Beantragung seiner Registrierung.
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der im Zuge der Registrierung erhobenen Daten ist die Einwilligung des Nutzers i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung alsdann in dem nicht-öffentlichen Teil unserer Website eingegebenen Daten ist die Anbahnung und/oder die Durchführung eines Vertrages, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Registrierung dient der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer bzw. sein Arbeitgeber oder Erfüllungsgehilfe ist, oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.
4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Die bei der Registrierung erhobenen Daten und die Zugangsdaten wie User-Name und Passwort werden mit der De-Registrierung gelöscht.
5. Widerspruchs-, Korrektur- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung zu beenden. Wenden Sie sich mit Ihrer Bitte um Beendigung Ihrer Registrierung bitte per Brief oder unter der E-Mail Adresse info@brune-gruppe.com an uns.

Wir löschen dann im Regelfall alle Sie betreffenden Registrierungsdaten. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten allerdings nur/erst möglich, wenn vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung nicht entgegenstehen.

Die über Sie gespeicherten Registrierungs-Daten können Sie jederzeit prüfen und ggf. abändern. Loggen Sie sich dazu bitte unter Ihrem User-Namen mit Ihrem Passwort für den geschützten Bereich ein. Unter „Profil bearbeiten“ können Sie alsdann Ihre Daten einsehen und ggf. ändern/korrigieren.

VII. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert.

Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1) Die IP-Adresse des Nutzers
(2) Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung Ihrer Daten in dieser Nachricht wird im Rahmen des Absendevorganges auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die auf unserer Website angegebene E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.
2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten, die Sie uns über das Kontaktformular auf unserer Website oder in einer E-Mail übermitteln, erfolgt auf der Rechtsgrundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.
3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Hierin liegt - auch im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail - das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

In seltenen Fällen, nämlich wenn unser Kontaktformular technisch für Angriffe auf unsere Website inhaltlich für Beleidigungen oder Drohungen (hate speech) oder andere Straftaten genutzt werden soll oder versucht wird, durch massenhafte Anfragen die Funktionsfähigkeit unserer Website zu beeinträchtigen, dienen die während des Absendevorganges erhobenen und verarbeiteten personenbezogenen Daten auch dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern, die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen und die Verfolgung von Straftaten zu ermöglichen.
4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der vorstehenden Zwecke ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies regelmäßig dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorganges zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Der Widerruf einer erteilten Einwilligung kann durch E-Mail an unsere auf der Website angegebene E-Mail-Adresse oder per Brief oder Fax an die Adresse des Verantwortlichen erklärt werden.

Widerruft der Nutzer seine im Zuge einer Kontaktaufnahme erteilte Einwilligung, kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VIII. Webanalyse durch Matomo (ehemals PIWIK)

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt kein Cookie auf dem Endgerät der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Die Daten aller Nutzer werden dadurch anonymisiert, dass die Software aufgrund entsprechender Einstellung die IP-Adressen um 2 Bytes kürzt und diese dadurch nicht mehr zu dem aufrufenden Endgerät einer bestimmten Person rückverfolgbar sind. Die durch Matomo nach dieser Kürzung verarbeiteten Daten sind damit keine personenbezogenen Daten und unterfallen damit nicht der DSGVO. Die Software Matomo läuft ausschließlich auf unseren Servern. Eine Erfassung von personenbezogenen Daten der Nutzer für den kurzen Zeitraum bis zu ihrer automatischen Anonymisierung findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.
2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die sofortige Anonymisierung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die nachfolgende Verarbeitung der anonymisierten Daten unterfällt nicht mehr der DSGVO, da es sich nicht mehr um personenbezogene Daten handelt.
3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der anonymisierten Nutzer-Daten ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind durch die Auswertung der gewonnenen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei, unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Erfassung und sofortigen Anonymisierung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.
4. Dauer der Speicherung

Da keine personenbezogenen Daten in Matomo erfasst werden, können Daten einzelner Nutzer unserer Website nicht gelöscht werden. 
5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Da von Matomo aufgrund der von uns vorgenommenen Einstellung der Software keine Cookies gesetzt werden und keine personenbezogenen Daten über die kurze Zeit zwischen Erfassung der IP-Adresse des aufrufenden Endgeräts und ihrer Anonymisierung durch Verkürzung um 2 Bytes hinaus gespeichert werden, ist ein Widerspruch gegen die weitere Verarbeitung personenbezogener Daten denklogisch nicht möglich.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

IX. Wegweiser zu unseren Standorten durch Google Maps

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns

Diese Webseite blendet Kartenmaterial des Kartendienstes Google Maps ein. Anbieter ist die Google LLC, 1600 Amphitheatre Park-way, Mountain View, CA 94043, USA ("Google"). Wenn Sie eine unserer Seiten mit Google Maps Karten besuchen, ist Google Maps zunächst deaktiviert und setzt noch keine Cookies auf Ihrem Endgerät und erfasst auch noch keine Daten von Ihnen. Dies erkennen Sie daran, dass die Karte noch grau erscheint. Wenn Sie auf die Karte klicken, erscheint ein Feld (Pop-up-Fenster), in dem Sie gebeten werden zu bestätigen, dass Sie die Herstellung einer direkten Verbindung mit Servern von Google wünschen. Erteilen Sie diese Bestätigung wird die angezeigte Karte bunt und Ihr Endgerät stellt eine Verbindung direkt zu Google Servern her. Google erhält dadurch Kenntnis von Ihrer ungekürzten IP-Adresse, die grundsätzlich zu Ihnen rückverfolgbar ist, wann Sie die Website unseres Unternehmens besucht haben, diverse Informationen über das von Ihnen genutzte Endgerät und den darauf installierten Browser nebst Einstellungen. Informationen zu Art und Umfang dieser und darüberhinausgehender Daten, die Google bei Erteilung der Einwilligung sammelt, finden Sie hier: https://support.google.com/analytics/answer/7105316?hl=de . Informationen, wie Google mit Nutzerdaten umgeht, finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de . Google kann die aus Anlass des Besuches der Website unseres Unternehmens erhobenen Daten mit anderen Daten über Sie zusammenführen, die Google bereits besitzt oder zukünftig noch erhält. Ihre Daten werden auf Google Servern in Europa, ganz oder teilweise auch in den USA und auf Servern in anderen Teilen der Welt gespeichert, die nicht gesichert das gleiche Datenschutzniveau wie die Europäische Union gewährleisten und die Zugriffe von Behörden und Geheimdiensten in größerem Umfang zulassen als in der Europäischen Union erlaubt. Die Erhebung, konzerninterne Weiterleitung und Verarbeitung von Daten durch Google liegt nicht in unserer Verantwortung und entzieht sich im Wesentlichen auch unserer Kenntnis.
2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage der Weiterleitung Ihrer IP-Adresse an einen Google-Server ist Ihre Bestätigung durch den Klick auf die entsprechende Schaltfläche des Pop-Up-Fensters, dass Sie weitergeleitet werden möchten. Die weitere Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Google liegt nicht in unserer Verantwortung; wir verweisen diesbezüglich auf die oben aufgeführten beiden Links.
3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verbindung des Endgerätes des Nutzers mit den Servern von Google ermöglicht es, von dort - also von außerhalb unserer Website - Kartenmaterial auf das Endgerät des Nutzers herunterzuladen und ggf. weitere Funktionen wie die Routenplanung auszuführen.

Zur Nutzung der Funktionen von Google Maps ist es notwendig, dass sich die Server von Google Maps mit dem Endgerät des Nutzers verbinden, womit Google die IP-Adresse und der Zeitpunkt des Kontaktes sowie diverse technische Informationen wie Art des Endgerätes, verwandter Browser, Sprach- und andere Einstellungen bekannt werden. Diese Informationen werden von dem Internet-Browser des Nutzers an einen Server von Google in den USA übertragen und dort durch Google verarbeitet.

Die Zwecke der Verarbeitung durch Google liegen nicht mehr in unserer Verantwortung und entziehen sich - soweit nicht offensichtlich - auch unserer Kenntnis; wir verweisen insoweit auf die beiden obenstehenden Links zu Google.
4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Wir speichern nicht, dass Sie Ihren Wunsch bestätigt haben, zu Google Maps weitergeleitet zu werden, so wie wir auch sonst nicht speichern, ob Sie zu einer von Dritten angebotenen Website wechseln möchten.

Da wir nichts über die Nutzung von Google Maps durch die Nutzer unserer Website speichern, besteht denklogisch weder ein Widerspruchsrecht noch ein Recht auf Beseitigung, Berichtigung oder ähnliches.

X. Rechte der betroffenen Person

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden.

Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(1) die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(2) die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(3) die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder beabsichtigt noch offengelegt werden;

(4) die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(5) das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(6) das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(7) alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(8) das Bestehen oder Nicht-Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden. 
2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1) wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen Daten bestreiten, der Verantwortliche aber nicht sofort entscheiden kann, ob Ihre Daten tatsächlich unrichtig sind, muss der Verantwortliche diese Daten nicht sofort löschen, sondern steht ihm eine angemessene Prüfungsfrist zu; in einem solchem Falle muss der Verantwortliche aber die weitere Verarbeitung dieser Daten in dem nachstehend noch näher erläuterten Umfang einschränken.

(2) wenn die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3) wenn der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4) wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines ihrer Mitgliedstaaten verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird. 
4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2) Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3) Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5) Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht eines Mitgliedstaates erforderlich, der der Verantwortliche unterliegt.

(6) Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1) zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaates, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt und die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3) aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4) für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.
6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Im Angesicht der über diese Website angebotenen Informationen und Dienste dürfte das Recht auf Datenübertragbarkeit wenig praktische Bedeutung erlangen.
7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, also aus einer spezifischen Situation, die Ihre von der Situation von Standard-Nutzern erheblich unterscheidet, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt grundsätzlich auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling, jedoch führt unser Unternehmen kein Profiling durch.

Der Verantwortliche verarbeitet bei Gründen, die aus Ihrer besonderen Situation resultieren, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.
8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, alle von Ihnen erteilten Einwilligungen jederzeit zu widerrufen. Der Widerruf kann auf einzelne Einwilligungen beschränkt werden; in diesem Falle gelten die anderen erteilten, nicht widerrufenen Einwilligungen fort. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der betreffenden Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.
9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer Entscheidung unseres Unternehmens unterworfen zu werden, die automatisiert – einschließlich Profiling – erfolgt und die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Da unser Unternehmen keine automatisierten Entscheidungen trifft, kommt diesem Recht uns gegenüber keine praktische Bedeutung zu, weshalb wir davon absehen, dieses Recht hier näher zu erläutern.
10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der

Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen
Kavalleriestr. 2-4
40213 Düsseldorf
Telefon: 0211/38424-0
Fax: 0211/38424-999
E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de

Diese Zuständigkeit ist nicht ausschließlich, weitere Aufsichtsbehörden können für eine Beschwerde Ihrerseits zuständig sein.