Christopher Brune
Die neue Generation der Immobiliengruppe
Walter Brune
Architekt und Gründer der Immobiliengruppe

Aus Leidenschaft und mit Verantwortung kontinuierlich gewachsen

1950 als Architekturbüro von Walter Brune gegründet, hat sich die Brune Immobilien Gruppe bis heute zu einem der renommiertesten Unternehmen für Stadtplanung, Projektentwicklung und Assetmanagement im Großraum Düsseldorf entwickelt. Das über Jahrzehnte erfolgreiche Wachstum der Gruppe lässt sich vor allem mit der ausgeprägten Leidenschaft und den weitreichenden Kompetenzen des auch international anerkannten Architekten Walter Brune erklären. Mit der Entwicklung und nachhaltigen Bewirtschaftung von Gewerbe-, Wohn- und Hotelimmobilien und maßgeschneiderten Bürolösungen für Unternehmen jeder Größenordnung vermag die Unternehmensgruppe es, ihre Kunden immer wieder aufs Neue zu begeistern.

Christopher Brune – innovative Kraft steckt in den Genen

Angesichts der Tatsache, dass schon sein Vater die Familientradition – bereits in fünfter Generation – erfolgreich fortgesetzt hatte, lag es auch für Christopher Brune nahe, in das Immobiliengewerbe einzusteigen. Von der Leidenschaft des Vaters infiziert, studierte er in Zürich und Wien Architektur und Betriebswirtschaft. 
mehr
Nachdem er in einigen renommierten Projektentwicklungsfirmen und Architekturbüros das Handwerk von Grund auf gelernt hatte, übernahm er schon in jungen Jahren die Brune Real Estate Management AG und damit eine große Verantwortung im familieneigenen Unternehmen.
Heute steht Christopher Brune im Vorstand der Unternehmensgruppe, vertritt dort die Werte seines Vaters und entwickelt eigene, zukunftsweisende Ideen. Auf den von ihm eingeführten Innovationen fußt zwischenzeitlich ein wesentlicher Teil der Immobiliengruppe. 
Biografie
  • 2006 – Abschluss International School of Düsseldorf
  • 2006 – Praktikum bei Ingenhoven Architects Düsseldorf
  • 2007 – Praktikum bei GLL Real Estate Partners München
  • 2007-2009 Studium International Business SBS Zürich
  • 2008 – Praktikum bei HSBC Trinkaus & Burkhardt Düsseldorf
  • 2009 – 2012 Studium Architektur TU Wien
  • 2012 – 2014 Studium International Management Webster University Wien
  • 2014 – Praktikum bei Concepta Projektentwicklung Düsseldorf
  • Seit 2015 – operativ im Vorstand der Brune Real Estate AG & Co. KG
  • Ab 2019 – Übergabe der führenden Vorstandsposition durch Walter Brune

Walter Brune – Architekt und Stadtplaner von Weltruf

Nach einer zweijährigen Praxis bei Professor Gustav August Munzer legte der 24-jährige Ingenieur 1950 den Grundstein für die Brune Immobilien Gruppe. Über zwei Jahrzehnte entwickelte er neben Großprojekten für zahlreiche Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Industrie auch deren repräsentative Privathäuser. 
mehr
Veröffentlichungen seiner spektakulären Entwürfe in Architekturzeitschriften machten ihn schnell berühmt. Mit Satellitenbüros in New York, Teheran, Kabul und Amsterdam folgte er seinen internationalen Auftraggebern. Mit Marcel Breuer war er beispielsweise an der Planung komplexer Entwicklungsprojekte der Weltbank beteiligt.
Das erwirtschaftete Kapital und sein weitreichendes Know-how als Architekt investierte Walter Brune auch in eigene Grundstücke. Deren Bebauung und Entwicklung betrieb er bereits seit 1960 parallel zu seinem Architekturbüro. Ab Mitte der 1980er-Jahre machte er sich schließlich als Architekt, Entwickler und Betreiber innerstädtischer Einkaufszentren einen Namen. Neben der Kö Galerie und den Schadow Arkaden in Düsseldorf entstanden u. a. auch die Neumarkt Galerie in Köln und die Heuvel Galerie in Eindhoven.
Walter Brunes weitgefächertes Tätigkeitsfeld als Architekt, Stadtplaner, Immobilienentwickler und -investor wurde in den letzten zwei Jahrzehnten seines Schaffens durch ein starkes baukulturelles Engagement ergänzt. Neben seinen publizistischen Aktivitäten und seiner ideellen Unterstützung zahlreicher Bürgerinitiativen zum Erhalt gewachsener und belebter Innenstädte ist auch sein langjähriges Engagement als Vorsitzender des von ihm mitbegründeten Fördervereins für das 2018 eröffnete Baukunstarchiv NRW zu erwähnen.
Biografie und Werk (Auswahl von Bauten sowie Entwürfen)
  • 1926 in Bremen geboren, 2021 in Düsseldorf verstorben
  • 1947 Hochbau-Ingenieur, TH Bremen, ab 1981 Dipl.-Ing. Architekt
  • 1949 (01.01.-31.12.) Architekt (fest angestellt) bei Willy Friederichs, Düsseldorf
  • 1950 Architekt und Bauleiter (freiberuflich) bei Prof. G. A. Munzer, Düsseldorf
  • 1950 Gründung des eigenen Architekturbüros in Düsseldorf
  • 1950 Haus Otto Engler, Erwin-von-Witzleben-Straße, Düsseldorf-Golzheim
  • 1951-1952 Haus von Lüttichau, Wachtberg-Niederbachem
  • 1951-1952 Haus Max Hoseit, Essen-Bredeney
  • 1951-1954 Großzechenanlage Franz Haniel, Bottrop
  • 1951-1954 „Barbarahof“, Wohnhaus von Walter Brune, Düsseldorf, Erweiterungen 1966-1967 und 1970-1972, seit 2006 unter Denkmalschutz
  • 1952-1953 Haus Caminneci, Windeck-Schladern
  • 1953-1954 Arbeitersiedlung „Neue Hoffnung“ für Zechenanlage Franz Haniel, Bottrop
  • 1954 Haus Etscheit, Freytagstraße 4, Düsseldorf, Düsseltal
  • 1955 Haus Wiehage, Düsseldorf-Hösel
  • 1956-1957 Villenkomplex Helmut Horten, Düsseldorf
  • 1957 Karstadt-Warenhaus, Hamburg, Mönckebergstraße
  • 1957-1958 Haus Hoseit, Konstanz
  • 1957-1959 Haus Kauermann, Düsseldorf
  • 1958-1959 Haus im Weinberg, Elsass, Frankreich
  • 1958-1959 Haus Schwietzke, Düsseldorf, 1964-1965 Umbau/Erweiterung
  • 1958-1959 Karstadt-Warenhaus, Bremerhaven
  • 1959-1960 Haus Stoeckel, Ratingen-Breitscheid
  • 1959-1960 Verwaltungsgebäude Outils Wolf Gartengerätefabrik, Wissembourg, Frankreich
  • 1959-1962 Karstadt-Warenhaus, Hamburg-Harburg
  • 1959-1962 Karstadt-Warenhaus, Hamburg-Wandsbek
  • 1960-1961 Jagd- und Forsthaus Carp, Eifel
  • 1961 Bergberufsschule und Lehrwerkstatt Franz Haniel, Bottrop
  • 1961-1962 Haus Dr. Röckrath, Düsseldorf
  • 1961-1962 Haus Teigler, Moers
  • 1961-1963 Haus Heimsoeth, Bergisch Neukirchen
  • 1961-1963 Europa-Bowling, Sportstätte, Düsseldorf-Stockum
  • 1961-1964 Haus Dr. Berg, Düsseldorf-Rath, seit 2006 unter Denkmalschutz
  • 1963-1964 Verwaltungsgebäude Bauknecht, Stuttgart
  • 1963-1964 Bürogebäude Uhlandstraße 11, Düsseldorf
  • 1963-1965 Haus Engler, Meerbusch Osterath, 1975 Erweiterung
  • 1964-1965 Karstadt-Warenhaus, Celle
  • 1964-1965 Verwaltungsgebäude und Feingusswerk Carp und Hones, Moers
  • 1964-1966 Apartmentbau, Wattenscheider Straße 2, Düsseldorf-Rath
  • 1965 Bürogebäude Heinrich-Heine-Allee 17, Düsseldorf
  • 1965 Atelier- und Wohnhaus, Mörsenbroicher Weg 67-69, Düsseldorf-Mörsenbroich
  • 1967-1968 Haus Firsching, Engelskirchen
  • 1967-1968 Haus Starke, Essen-Bredeney
  • 1967-1969 Karstadt-Hauptverwaltung, Essen, die drei Hauptgebäude sowie die Außenanlagen seit 2017 unter Denkmalschutz
  • 1969-1970 Haus Leendertz, Krefeld
  • 1969-1970 Mehrfamilienhaus Resch, Mörsenbroicher Weg 31, Düsseldorf
  • 1970-1973 Rhein-Ruhr-Zentrum, Einkaufszentrum, Mülheim a. d. Ruhr, 1992 - 1993 Renovierung und Erweiterung
  • 1971-1972 Haus Josef Brune, Düsseldorf-Stockum
  • 1971-1975 Münsterpark, Wohnanlage, Düsseldorf-Derendorf, 1. Bauabschnitt, 3 Erweiterungen, abgeschlossen 1984
  • 1972-1974 Zusammenarbeit mit Marcel Breuer. Gemeinschaftsbüros in New York, Kabul und Amsterdam. Im Auftrag der Weltbank Planung von Entwicklungsprojekten (z.B. Hotels für Tourismusentwicklung) in verschiedenen Entwicklungsländern, z.B. Afghanistan
  • 1973-1975 Hotel Bredeney, Essen-Bredeney, Erweiterung 1978
  • 1973-1980 Fasaneriezentrum, Wohnanlage/Ladenzentrum, Darmstadt, Neu-Kranichstein, 2 Bauabschnitte
  • 1974-1978 Satellitenbüro in Teheran, Iran. Im Auftrag des damaligen Schahs städtebauliche Grundlagenplanung für Ferienstadt (Namak Abroud) für 24.000 Einwohner am Kaspischen Meer. In dieser Zeit auch 1. Platz beim Planungswettbewerb für neue Hauptverwaltung der Bank Omran in Teheran.
  • 1976-1978 Karstadt-Warenhaus, Goslar
  • 1976-1980 City Center Steele, Wohnanlage/Geschäftszentrum, Essen-Steele
  • 1976-1981 Wohnpark Mörsenbroich, Düsseldorf
  • 1977-1979 Bürocenter Nord, Düsseldorf-Rath, 1. BA, 2. BA von 1987-1991
  • 1979-1981 Wohnanlage Am Ostpark, Düsseldorf-Grafenberg
  • 1980-1981 Wohnanlage, Kanzlerstraße 17-21, Düsseldorf-Rath
  • 1983-1986 Kö Galerie, innerstädtische Einkaufsgalerie und Bürozentrum, Königsallee 58, 60 und 62, Düsseldorf, 2000-2001 Erweiterung Kö Galerie
  • 1984-1986 Klemensviertel, Stadtteilzentrum u. a. mit Wohnungen, Ladenlokalen und Dienstleistungsangeboten, Düsseldorf-Kaiserswerth; gemeinsame Entwicklung durch Walter Brune und den Künstler Professor Benno Werth: der „Zeitturm“ für den zentralen Platz
  • 1990-1992 Heuvel Galerie, innerstädtische Einkaufsgalerie, Eindhoven, Niederlande
  • 1990-1994 Schadow Arkaden, innerstädtische Einkaufsgalerie, Düsseldorf
  • 1993-1994 Planungsberatung bei Ringstraßen-Galerien, innerstädtische Einkaufsgalerie, Wien, Österreich
  • 1993-1995 Königs-Galerie, innerstädtische Einkaufsgalerie, Kassel (Arbeitsgemeinschaft Walter Brune und HHS, Kassel)
  • 1994 Bürogebäude, Martin-Luther-Platz, Düsseldorf
  • 1994-1999 Rellinghaus – Ruhr Business Park, Bürogebäude, Essen (Chapman Taylor + Walter Brune Düsseldorf)
  • 1995 Kö-Karree, innerstädtische Einkaufsgalerie, Königsallee 58, Düsseldorf
  • 1995-1997 Prinzenpark, Büro- und Wohnzentrum, Prinzenallee, Hansaallee, Viersener Straße, Düsseldorf-Heerdt, 2010-2011 Erweiterung
  • 1997-1998 Neumarkt Galerie, innerstädtische Einkaufsgalerie, Köln (Arbeitsgemeinschaft Chapman Taylor Brune und Brune Consulting)
  • 1998 Apartmenthaus Louise-Dumont-Straße, Düsseldorf
  • 1998-2008 Gut Klostermühle, Tagungs- und Wellness-Hotel, Briesen/Alt Madlitz
  • 1999-2000 Stadtgalerie Langenfeld, innerstädtische Einkaufsgalerie, Langenfeld
  • 1999-2000 Neugestaltung Opern Passagen, innerstädtische Einkaufsgalerie, Köln
  • 2000-2001 Post Galerie, innerstädtische Einkaufsgalerie, Karlsruhe (Arbeitsgemeinschaft Chapman Taylor Brune und Brune Consulting)
  • 2002-2004 Arcadia Parc, Gewerbe- und Wohnpark, Düsseldorf-Rath, 1. BA – Bürogebäude
  • 2006-2007 Airport Trade Center, Bürogebäude, Düsseldorf-Flughafen, 1. BA
  • 2008-2010 Büro- und Geschäftshaus Königsallee 88, Düsseldorf
  • 02.07.2012-2018 Ausübung des Amts des 1. Vorsitzenden des (am 02.07.2012 gegründeten) Fördervereins für das (2018 eröffnete) Baukunstarchiv NRW
  • 2015-2017 Triangulum, Bürogebäude, Ratingen, Bauherr Walter Brune
  • 2016 Zinkhüttenpark, Wohnanlage, Duisburg-Obermarxloh, Kauf, anschl. Sanierung
  • 2018 Airport Trade Center, Kernsanierung – 2. BA, Umbenennung in Take-Off
  • 2018-2020 Arcadia Parc, Bürogebäude Arcadia Stern, Düsseldorf-Rath, 2. BA
  • 2019-2022 Arcadia Parc, Wohnpark Arcadia Höfe, Düsseldorf-Rath, 3. BA
Auszeichnungen und Ehrungen
  • 1969 BDA-Preis des Bundes Deutscher Architekten für den Bau eines Feingusswerks (Carp und Hones, Moers)
  • 1987 ICSC European Shopping Center Award „Shopping Center of the Year 1986“ für die Kö Galerie
  • 1989 Bundesverdienstkreuz am Bande für Ideenreichtum, berufliches Engagement und Bereitschaft zur unternehmerischen Verantwortung
  • 1989 Silberne Ehrenplakette der IHK Düsseldorf wegen bleibender Verdienste um Düsseldorf und seine Region
  • 1991 Auszeichnung vom niederländischen „Bouwforum Leonardo da Vinci“ für die Heuvel Galerie
  • 1992 „Zilveren Tulp“ (Silberne Tulpe) des Presseclubs Eindhoven für die meisten positiven Nachrichten der Stadt Eindhoven im Jahr 1992 nach der Eröffnung der Heuvel Galerie
  • 1992 „ICSC commendation for excellence“ für die Projektentwicklung eines innerstädtischen Shoppingcenters, und zwar der Heuvel Galerie
  • 1994 „ICSC European Shopping Center Award“ für die Neugestaltung des Rhein-Ruhr-Zentrum
  • 1994 Goldene Ehrennadel des Einzelhandelsverbandes Nordrhein e.V. für besondere Verdienste
  • 1995 „ICSC European Shopping Center Award“ für die Schadow Arkaden in Düsseldorf als bestes europäisches großes innerstädtisches Einkaufszentrum
  • 2005 urbanicom Preis für Walter Brunes Lebenswerk als Architekt, Planer, Bauherr, Kulturbotschafter und medialer Streiter für die Stadt
  • 2014 Auszeichnung als „Düsseldorfer des Jahres“ im Bereich Lebenswerk, u. a. als Erbauer der Kö Galerie und der Schadow Arkaden
  • 2019 Verleihung der Ehrenurkunde des Fördervereins Baukunstarchiv NRW an Walter Brune und gleichzeitige Ernennung von ihm zum ersten Ehrenmitglied für seinen entscheidenden Beitrag zur Ermöglichung der Realisierung des Baukunstarchiv-Projekts
Veröffentlichungen
Erschienene Bücher des Autors/Mitautors Walter Brune:

Die Stadtgalerie – Ein Beitrag zur Wiederbelebung der Innenstädte
(Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York), 1996

Angriff auf die City
Kritische Texte zur Konzeption, Planung und Wirkung von integrierten und nicht integrierten Shopping-Centern in zentralen Lagen

(Droste Verlag, Düsseldorf), 2006

Centro Oberhausen – Die verschobene Stadtmitte
Ein Beispiel verfehlter Stadtplanung

(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2009, 2015

Factory Outlet Center – Ein neuer Angriff auf die City
Eine Streitschrift von Walter Brune

(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2014

Klemensviertel
Am Klemensplatz – Düsseldorf-Kaiserswerth

Ein Beispiel städtebaulicher Strukturverbesserung von Walter Brune – Architekt
(Selbstverlag), 2016

Stoppt die Verödung unserer Städte durch Shopping und Outlet Center vor den Stadtgrenzen
Eine Streitschrift von Walter Brune

(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2018

Erschienene Bücher über das Werk von Walter Brune:

Der erweiterte Lebensraum
Bungalows von Walter Brune

(JOVIS Verlag, Berlin), 2008

Vom Kaufhaus zur Stadtgalerie
Bauten für den Handel von Walter Brune

(JOVIS Verlag, Berlin), 2011

From Department Store to 'Stadtgalerie'
Buildings for retail trade
by Walter Brune
(JOVIS Verlag, Berlin), 2011

Arbeitswelten
Büro- und Verwaltungsbauten von Walter Brune

(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2014

Wohnungsbauten von Walter Brune
(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2017

Individuelle Lösungen begeistern immer mehr Kunden

Alle Mitarbeiter der Brune Immobilien Gruppe haben ein gemeinsames Ziel: ihre Kunden immer wieder durch maßgeschneiderte Lösungen zu begeistern. Ob Büroflächen, Geschäftslokale oder Wohnungen – alle Mietflächen sollen möglichst optimal zu den Bedürfnissen der Kunden passen. Die erfahrenen Spezialisten gewährleisten in allen Phasen der Mieterbetreuung einen kompetenten, unkomplizierten Service. Die bautechnische Umsetzung folgt so zuverlässig wie effizient. Die „Immobilie als passgenauer Maßanzug“ wird damit zum einzigartigen Markenzeichen der Brune Immobilien Gruppe. 
Portrait Karl-Heinz Wilting Geschäftsführer Brune Bau GmbH
Karl-Heinz Wilting 
Brune Bau GmbH 
Projektentwicklung
Portrait Victor Alexander Rink Geschäftsführung Brune Immobilien GmbH
Victor Alexander Rink
Brune Immobilien GmbH 
Geschäftsführer
Portrait Robert Grunow Facility Management Brune Immobilien GmbH
Robert Grunow
Brune Immobilien GmbH 
Leitung Facility Management

Portrait Daniela Heidenheim Marketing Brune Real Estate Management AG
Daniela Heidenheim
Brune Real Estate Management AG
Leitung Marketing

Portrait Friderike Lang-Hütig Assistenz Sekretariat Walter Brune
Friderike Lang-Hütig
Brune Real Estate Management AG
Assistenz

Portrait Gudrun Uflacker Assistenz Geschäftsleitung Brune Bau GmbH
Gudrun Uflacker
Brune Bau GmbH
Assistenz Bauabteilung

Portrait Norbert Schmitz Geschäftsführer Brune Immobilien GmbH
Norbert Schmitz
Brune Immobilien GmbH 
Geschäftsführer

Kontaktbild Felix Goetze Hausverwaltung Brune Immobilien GmbH
Felix Götze
Brune Immobilien GmbH
Hausverwaltung

Portrait Bettina Meyn Rechtsabteilung Brune Real Estate Management AG
Bettina Meyn
Brune Real Estate Management AG
Rechtsabteilung

Portrait Silke Jakowski Assistenz Geschäftsleitung Brune Immobilien GmbH
Silke Jakowski
Brune Immobilien GmbH
Assistenz Geschäftsleitung

Portrait Thomas Breuer Projektleitung Brune Bau GmbH
Thomas Breuer
Brune Bau GmbH
Projektleitung

Portrait Silke Jakowski Assistenz Geschäftsleitung Brune Immobilien GmbH
Silke Jakowski
Brune Immobilien GmbH
Assistenz Geschäftsleitung

Portrait Bettina Preißner-Langemann Vermietung Brune Immobilien GmbH
Bettina Preißner-Langemann
Brune Immobilien GmbH
Vermietung 
Portrait Karsten Wilmes Controlling Brune Real Estate Management AG
Karsten Wilmes
Brune Real Estate Management AG
Controlling 
Portrait Kirsten von Lom Assistenz Empfang Brune Immobilien GmbH
Kirsten von Lom
Brune Immobilien GmbH
Assistenz Empfang

Portrait Philip Pepperhoff Bauleitung Brune Bau GmbH
Philip Pepperhoff
Brune Bau GmbH
Bauleitung 

Portrait Ursula Sahlfeld Assistenz Geschäftsleitung Brune Immobilien GmbH
Ursula Sahlfeld
Brune Immobilien GmbH 
Assistenz Geschäftsleitung

Portrait Philipp Gensler Vermietung Brune Immobilien GmbH
Philipp Gensler
Brune Immobilien GmbH
Vermietung
Portrait Oscar Zobel Projektleitung Brune Real Estate Management AG
Oskar Zobel
Brune Real Estate Management AG
Projektmanagement 
Portrait Benjamin Fahning Leiter Conference Area Brune Immobilien GmbH
Benjamin Fahning
Brune Immobilien GmbH
Leitung Conference Area

Gebündelte Kompetenzen, klare Strukturen

Unter dem Dach einer eigentümergeführten Aktiengesellschaft werden die Aufgaben in Service- und Investmentgesellschaften klar getrennt und verteilt. Die Brune Immobilien GmbH ist als eigenständiges Unternehmen für die operative Verwaltung und Vermarktung aller Objekte der Brune Real Estate AG & Co. KG zuständig. Die Brune Bau GmbH wiederum übernimmt federführend alle Projektentwicklungen und Mieterausbauten.

Brune Bau GmbH

Geschäftsführer: Frederic Brune
Projektmanagement 
Karl-Heinz Wilting
Projektleitung
Thomas Breuer
Bauleitung
Philip Pepperhoff
Assistenz
Gudrun Uflacker

Brune Real Estate Management AG

Vorstand: Christopher Brune, Benedikt Bösel
Controlling
Karsten Wilmes
Projektmanagement
Oskar Zobel
Marketing
Daniela Heidenheim
Rechtsabteilung
Bettina Meyn

Brune Immobilien GmbH

Geschäftsführung: Frederic Brune, Norbert Schmitz, Victor Alexander Rink
Vermietung
Victor Alexander Rink
Hausverwaltung
Norbert Schmitz
Facility Management
Robert Grunow
Assistenz
Ursula Sahlfeld

Fachliteratur aus drei Jahrzehnten

Als Architekt und Stadtplaner hat Walter Brune immer klare Standpunkte bezogen und diese auch öffentlich vertreten. Nicht nur anhand der von ihm geschaffenen Immobilien, Quartiere und Stadtviertel lassen sich seine herausragenden Ideen ablesen, auch die Fachliteratur verdankt ihm bemerkenswerte Werke.
Veröffentlichungen
Erschienene Bücher des Autors/Mitautors Walter Brune:

Die Stadtgalerie – Ein Beitrag zur Wiederbelebung der Innenstädte
(Campus Verlag, Frankfurt am Main/New York), 1996

Angriff auf die City
Kritische Texte zur Konzeption, Planung und Wirkung von integrierten und nicht integrierten Shopping-Centern in zentralen Lagen

(Droste Verlag, Düsseldorf), 2006

Centro Oberhausen – Die verschobene Stadtmitte
Ein Beispiel verfehlter Stadtplanung

(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2009, 2015

Factory Outlet Center – Ein neuer Angriff auf die City
Eine Streitschrift von Walter Brune

(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2014

Klemensviertel
Am Klemensplatz – Düsseldorf-Kaiserswerth

Ein Beispiel städtebaulicher Strukturverbesserung von Walter Brune – Architekt
(Selbstverlag), 2016

Stoppt die Verödung unserer Städte durch Shopping und Outlet Center vor den Stadtgrenzen
Eine Streitschrift von Walter Brune

(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2018

Erschienene Bücher über das Werk von Walter Brune:

Der erweiterte Lebensraum
Bungalows von Walter Brune

(JOVIS Verlag, Berlin), 2008

Vom Kaufhaus zur Stadtgalerie
Bauten für den Handel von Walter Brune

(JOVIS Verlag, Berlin), 2011

From Department Store to 'Stadtgalerie'
Buildings for retail trade by Walter Brune

(JOVIS Verlag, Berlin), 2011

Arbeitswelten
Büro- und Verwaltungsbauten von Walter Brune

(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2014

Wohnungsbauten von Walter Brune
(IZ Immobilien Zeitung Verlagsgesellschaft, Wiesbaden), 2017

Fragen zur Immobiliengruppe?

Wenn Sie an weiteren Information zur Brune Immobilien Gruppe interessiert sind oder einen persönlichen Termin mit einem Vorstandsmitglied oder Mitarbeiter wünschen, nehmen Sie gerne Kontakt mit mir auf.

Silke Jakowski
Brune Immobilien GmbH
Assistenz der Geschäftsleitung
Tel. +49 211 90497-0
info@brune-gruppe.com